Archiv

Am Freitag, 14.07.2017 begann “Ubbs, die Stunde” mit einem besonderen Highlight: Die Klasse 3c hatte das Lied “Astronauten” nicht nur musikalisch einstudiert, sondern sich auch noch im Kunstunterricht dem Thema gewidmet. So konnte sich das Lied nicht nur hören, sondern auch sehen lassen. Auch die schuleigene “Musikgruppe Wirbelwind” konnte sich mit der “kleinen Nachtmusik” hören lassen. Nach diesem musikalischen Beginn wurde ganz viel “DANKE” gesagt, zum Beispiel an die ehrenamtlichen Hausaufgabenhelfer, die für den Bielefeld-Preis nominiert waren, und alle Buddies. Im Anschluss daran folgte das Lied vom musikalischen Wasserhahn, welches die 2a zum Besten gab. Danach wurde es poppiger, so tanzte die 4a eine selbst einstudierte Choreographie und alle ließen sich von der Musik und dem Tanz anstecken. Ein weiterer Bestandteil jeder “Ubbs, die Stunde” sind Ehrungen: Diesmal gab es u.a. die Ehrenurkunden für die Bundesjugendspiele und für einige Kinder das Sportabzeichen. Und dann wurde es etwas traurig, stand doch die Verabschiedung der Viertklässler an. Schulleiter Theo Seifert bedankte sich bei Eltern und Kindern und wünschte alles Gute. Passend dazu hatte der Jahrgang 4 das Lied “Musik sein” einstudiert; die 4a sang auf Englisch, zu welchen Schulen sie zukünftig “fliegen” werden und das trad. “Alte Schule, altes Haus” durfte auch nicht fehlen, genauso wie das Spalier für die Viertklässler und das Eis für alle vom Förderverein. So konnten die Sommerferien kommen…

Am Freitag, 07.07.2017 war der große Schulwandertag. Jede Jahrgangsstufe hatte einen anderen Startpunkt mit dem Ziel, mittags die Schule wieder zu erreichen. Schließlich warteten dann schon Getränke und Würstchen im Brötchen auf alle Teilnehmer. Die Viertklässler starteten von der Sparrenburg, die Drittklässler mussten nicht ganz so weit und trafen sich bei der Habichtshöhe. Die Erst- und Zweitklässler wanderten von Oerlinghausen zur Schule. An der Schule angekommen, gab es dann für alle Wanderer neben der Stärkung noch den Wandertagsbutton. Das Motiv war im Rahmen eines Schulwettbewerbes ausgesucht worden, der als Vorbereitung auf diesen Wandertag stattgefunden hatte. Am Ende dieses besonderen Schultages waren sich alle einig: Es war ein gelungener Wandertag!

Frau Meyer (Lehrerin) und Gesa Bittner-Hexel (OGS-Mitarbeiterin) leiteten zusammen die AG „Carnival der Kulturen“. Da bastelten wir Köpfe aus Ballons. Zuerst nahmen wir Kleister und schmierten ihn auf die Ballons. Dann klebten wir kleine Zeitungsstreifen auf den Ballon. Ich malte meinen Kopf pink an und suchte mir türkise Wolle für die Haare aus. Diese Köpfe trugen wir dann an dem Umzug. Findest du mich auf den Fotos? – Cecilia (3a)

Unsere Köpfe für den Umzug haben wir mit Zeitungen angefangen. Zuerst haben wir den Ballon aufgepustet und eingekleistert. Dann haben wir Zeitungsstreifen drangemacht und auch weißes Papier. Wir haben auch eine Nase, Augenbrauen und einen Mund mit Papier festgekleistert. Das war anstrengend. So, dann haben wir den Ballon angemalt. Das war cool. Zum Schluss haben wir Haare auf den Ballon geklebt. Ich habe noch einen Schnurrbart und kleine Siebe als Brille aufgeklebt. Den Ballonkopf konnte ich aufsetzen. Wir haben auch ein Foto davon gemacht. Weißt du, wer ich bin? – Leo (3c)

Am Tag des Umzugs (17.06.2017) haben wir uns um 14:00 Uhr am Parkplatz der Oetkerhalle getroffen. Als wir alle da waren, haben wir unsere Köpfe aufgesetzt. Manche waren wackelig. Da haben wir sie mit einem Band unter dem Kinn befestigt. Dann sind wir ca.15:00 Uhr losgegangen. Es gab gute Musik: Vor uns war eine Trommelschule und hinter uns war ein Musikkasten. Wir hießen “Ubbedisser Kids 1.0“. Wir sind nicht immer gut vorangekommen, da wir auf andere Gruppen warten mussten. Während des Umzugs haben wir Seifenblasen gemacht und Bänder geschwungen. Es standen viele Zuschauer an der Strecke. Manche haben geklatscht und gewunken. Etwa um 16:30 Uhr sind wir an der Altstädter Nicolaikirche angekommen und aus dem Zug ausgestiegen. Dort standen unsere Eltern und haben uns mit nach Hause genommen. – Julia (3c)

Auch in diesem Schuljahr haben sich die Kinder der Grundschule Ubbedissen sportlich betätigt. Einige waren zum Beispiel beim Oberseelauf am 19.05.2017 dabei. Auch bei einem Leichtathletikwettkampf an der Rußheide Schule waren ausgewählte Kinder des Jahrgangs 4 dabei.
Alle Kinder der Grundschule Ubbedissen haben aber an den schulinternen Sportfesten teilgenommen: Für die Jahrgänge 2-4 fand das Sportfest am Freitag, 09.06.2017 statt. Für die Kinder des Jahrgangs 1 etwas später zusammen mit den zukünftigen Erstklässlern in Kooperation mit den Kindergärten.
Neben den traditionellen Disziplinen für das Erreichen des Sportabzeichens wie Weitsprung, Wurf und Sprint standen auch Spaßstationen auf dem Programm.
Zuvor war aber eine gründliche Erwärmung für alle Sportlerinnen und Sportler wichtig, so dass es auch diesmal keine Verletzungen gab :-)

“Wir sind verloren!” – Mit diesen Worten begann die Kinderbuchautorin Nina Weger am Freitag, 19.05.2017 ihre Lesung aus dem Buch “Club der Heldinnen – Entführung im Internat” – und hatte die Kinder sofort in ihrem Bann. Von 8 – 9 Uhr lauschten alle Viertklässler der Lesung und den Erzählungen der Autorin. Neben der Lesung aus dem Buch, natürlich wurde das Ende sehr zum Leidwesen der Kinder nicht verraten, verriet die Autorin noch sehr viel darüber, wie ein Buch überhaupt entsteht. Viele Fragen wurden gestellt und beantwortet. Besonders interessant fanden es die Kinder, dass es bis zu einem Jahr dauert, bis das ein Buch fertiggestellt ist. Beruhigend zu hören war auch, dass es sogar zwei Rechtschreibkorrektoren gibt, die sich auf der Suche nach Fehlern machen.
Die Autorin nahm sich nach der Lesung auch Zeit, die erworbenen und mitgebrachten Bücher mit persönlicher Widmung zu signieren. Ein besonderes Erlebnis, welches die Buchhandlung Blume aus Oerlinghausen (https://www.blume-buch.de) mit der Inhaberin Frau Lange ermöglicht hatte – vielen herzlichen Dank dafür!!!

“Ist er das wirklich?!” – So konnte man es am Freitag, 12. Mai 2017 mitunter in unserer Schule ungläubig hören. Die Grundschule Ubbedissen hatte einen sehr besonderen Gast zu Besuch: Mr. Matt (alias Matt Devitt). Den Kindern ist Mr. Matt bekannt aus dem Englisch-Unterricht, allerdings bislang nur von DVD. Besonders beliebt sind seine Sketche, in denen ihm so einiges passiert. Und nun war er tatsächlich live vor Ort und überzeugte nicht nur die Zweit- und Viertklässler von seinen Entertainment-Qualitäten, sondern im Nachmittagsbereich während einer Fortbildung auch noch viele LehrerInnen aus dem gesamten Umkreis. Unterstützt wurde er von Prof. Dr. Carmen Becker, Mitautorin des Englischunterrichtswerkes “Playway”.
Mr. Matt fragte die Kinder, sang mit ihnen bekannte und unbekannte Lieder, erzählte eine sog. “Action Story” über Spaghetti und stand selbstverständlich nachher noch Frage und Antwort – natürlich alles in Englisch. Das war besser als jeder Englischunterricht und machte ganz besonders viel Spaß. Einige Einblicke von diesem besonderen Erlebnis vermitteln vielleicht die folgenden Fotos

Der diesjährige Bielefeld-Preis steht unter dem Motto “Mission Generation”. Es werden Projekte innerhalb der Stadt Bielefelds prämiert, bei denen Alt und Jung zusammengeführt werden. Die ehrenamtliche Hausaufgabengruppe an der GS Ubbedissen besteht nunmehr im 12. Jahr. Einmal pro Woche kommen die engagierten Frauen, die 66 Jahre aufwärts sind, in die Schule, um einzelnen Kindern gezielt bei der Bearbeitung der Hausaufgaben zu helfen. Schülerinnen und Schüler freuen sich auf die Ehrenamtlichen und schätzen deren Einsatz über die Maßen. Jetzt erfährt die Hausaufgaben-Gruppe der Grundschule Ubbedissen eine ganz besondere Würdigung ihres Einsatzes: Sie ist für den Bielefeld-Preis 2017 nominiert worden!

Am Freitag, 07.04.2017 war es wieder einmal soweit: “Ubbs, die Stunde” stand an. Gegen 10 Uhr traf sich die Schulgemeinde der GS Ubbedissen in der Turnhalle, um erarbeitete Lieder und Tänze vorzuführen und sich auf die Osterferien einzustimmen.
Die Bläsergruppe unserer Schule “Wirbelwind” startete nach musikalischem Einzug furios mit dem “Fluch der Karibik”. Nach der Begrüßung durch den Schulleiter Herrn Seifert tanzte eine Gruppe aus der Sportklasse Jahrgang 2 – ganz ohne Leitung und dazu noch sehr gut. Aus der Musikklasse waren dann zwei Geigerinnen des Jahrgangs 3 zu hören. Im Anschluss daran rockte die Klasse 3c mit dem englischen Lied “The Body Rock” die Turnhalle. Anschließend wurde ihnen auch noch für die Pausenausleihe gedankt.
Musikalisch ging es weiter mit der Klasse 2a, die das Lied “Finster, finster” mit Gesang und Instrumenten eingeübt hatte und dafür auch viel Applaus bekam. Mittlerweile gehört es schon dazu, dass sich die Klassen mit ihrem Beitrag selbst ansagen. Das Schlusswort hatte dann aber wieder Herr Seifert, der allen schöne erholsame Ferien, gesegnete Ostern und viel Spaß beim abschließenden AEIOU-Tanz der Klasse 1a wünschte.

So lautete der Titel des Konzertes der Nordwestdeutschen Philharmonie am 27.03.2017 in Oerlinghausen.
Auch dieses Jahr besuchten die Jahrgänge 3 und 4 während der Schulzeit dieses “Konzert für Kinder”.
Im Musikunterricht waren viele Stücke zum Themenbereich “Bahn frei” – Unterwegs im Musikexpress” erarbeitet worden, so dass die Kinder während des Konzertes mitsingen, mitklatschen und bestimmte Melodien wieder erkennen konnten. Besonders die Musik des Filmes “Polarexpress” hatte Eindruck hinterlassen. Etwas beneidet wurden die Kinder, die während des Konzertes mit auf der Bühne sitzen konnten – inmitten der Instrumente. Aber auch so was das Konzert ein Erlebnis.

Unser Blick auf die Bühne

Nun war es wieder soweit: Wie schon im letzten Jahr so gastierte das englischsprachige Tourneetheater mit dem Namen “White Horse Theatre” auch dieses Jahr an unserer Grundschule. Am Donnerstag, 16.03.2017 durften zunächst die Erst- und Zweitklässler das Theaterstück “Goggie” genießen, im weiteren Verlauf des Tages schauten die Dritt- und Viertklässler sich das Theaterstück “Lizzie and the Pirate” an.
In dem Stück für die Erst- und Zweitklässler konnten die Schüler das im Unterricht gelernte Vokabular üben: Sie entdeckten mit der Protagonisten “Monica” den Garten mit den verschiedenfarbigen Blumen, sie lernten Goggie kennen, der sie mit einer Rakete an unterschiedlichste Orte brachte. Den Countdown der Rakete konnten am Ende alle Kinder, und das man aus Gießkannen und anderen Materialien tolle Dinge machen konnte, war auch zu sehen.
Das Stück für die dritten und vierten Klassen hatte einen größeren Wortschatz und war komplexer, erlebte doch Lizzie im Schlaf mit Captain Porrigde die aufregendsten Abenteuer in einem Geisterschloss, im Dschungel und auf einer Insel, wo sie den langersehnten Schatz fanden. In beiden Stücken wurden die Kinder in die Handlung einbezogen. Besonders ansprechend waren auch die jeweiligen Interviews mit den Schauspielern am Ende des Stückes, konnten doch die Schülerinnen und Schüler alle ihre Fragen stellen – aber natürlich nur in Englisch!!! This was fun :-)